Rasenmäherkabel – darauf sollten Sie beim Kauf achten

Einkaufsratgeber für Rasenmäherkabel

Sommerzeit ist Gartenzeit! Neben Unkraut jäten und Blumen gießen sollte auch der eigene Rasen intensiv gepflegt werden. Für das Mähen der Rasenfläche kann – je nach Vorliebe der Besitzer – zwischen einem Elektro- und Benzinrasenmäher gewählt werden.
Wer sich für die elektrische Variante entscheidet, sollte auch beim Kabelkauf alle Augen und Ohren offen halten. Denn auch hier gilt: Sicherheit geht vor Allem!
Im Folgenden werden nun wichtige Aspekte zum Rasenmäherkabel aufgeführt, die beim Einkauf unbedingt beachtet werden sollten.

Wichtige Kaufkriterien für das Rasenmäherkabel

Damit das Rasenmähen nicht nur mit ausreichend Spaß, sondern auch mit der notwendigen Sicherheit ausgeführt werden kann, ist ein passendes Rasenmäherkabel unerlässlich. Die folgenden 4 Punkte geben Aufschluss darüber, welche Eigenschaften diese Kabel unbedingt haben sollten.

1. Outdoor-Kabel wählen
Für das Rasenmähen im Außenbereich sollte unbedingt ein Outdoor-Kabel gewählt werden. Denn diese Kabel sind nicht nur deutlich robuster, sondern halten auch einer kurzen Regenschauer sicher stand. Zusätzlich angebrachte Schutzmechanismen sorgen dafür, dass der Strom ausschließlich im Kabelschlauch verläuft und die Stromzufuhr bereits bei den kleinsten Defekten sofort gekappt wird.

2. Kabel in Warnfarbe
Grundsätzlich sollten Kabel für den Außenbereich in Warnfarben erworben werden. Denn im Gegensatz zum neutralen Schwarz-Grau herkömmlicher Kabel wird ein kräftiges Rot auf der Rasenfläche viel früher erkannt. Dies verhindert ein Überfahren des Kabels, was zu gravierenden Folgeschäden (Kurzschluss, Stromschlag, etc.) führen kann.

3. Passende Länge auswählen
Das Motto „Je länger desto besser“ kommt beim Rasenmäherkabel eindeutig nicht zum Tragen. Denn je länger ein Kabel ist, desto mehr Kabel liegt auch auf den Rasenflächen herum und muss anschließend wieder mühsam aufgewickelt werden. Wird ein Kabel hingegen zu kurz ausgewählt kann das Mähen sehr kompliziert und aufwendig werden.
Daher: Beim Kauf des Rasenmäherkabels sollte die Größe der Rasenfläche unbedingt berücksichtigt werden um zu viel bzw. zu wenig Kabel zu vermeiden.

4. Perfektes Verhältnis zwischen Flexibilität und Robustheit
Ein perfektes Rasenmäherkabel sollte robust genug, jedoch auch ausreichend flexibel sein. Denn ob kantige Steine, heiße Bodentemperaturen oder spitze Gegenstände: Rasenmäherkabel kommen bei ihrem Einsatz mit ganz unterschiedlichen Gegebenheiten in Kontakt, so dass sie besonders robust und widerstandsfähig konzipiert sein müssen.
Trotzdem sollten sie jedoch eine gewisse Flexibilität aufweisen, die einen harmonischen und stressfreien Umgang mit dem Kabel ermöglicht.

Ein Brennenstuhl Rasenmäherkabel in Warnfarbe

Die Bestseller unter den Rasenmäherkabeln

Die Outdoor-Kabel von Brennenstuhl Bremaxx weisen alle oben genannten Kaufkriterien auf, die Rasenmäherkabel aufweisen sollten. Zudem überzeugen die gut verarbeiteten und hochwertigen Steckerenden bei Brennenstuhl, die in puncto Sicherheit auch nicht vergessen werden dürfen. Die Kabel können in unterschiedlichen Längen und Farben erworben werden, so dass sie sich den örtlichen Gegebenheiten perfekt anpassen lassen.

Die As-Schwabe Rasenmäher Verlängerungsleitung ist ein weiteres Produkt, was den oben aufgeführten Sicherheitskriterien entspricht. Das Kabel weist neben einem Schutzkontaktstecker eine Schutzkontaktkupplung mit Schutzkappe auf, so dass sich dieses Produkt für den Outdoor-Bereich bestens eignet. Zudem wird das Kabel in der Warnfarbe „Rot“ angeboten, was den Sicherheitsaspekt zusätzlich begünstigt. Das 50 Meter lange Kabel eignet sich für alle durchschnittlich großen Rasenflächen.